Camping in Frankreich

  • Camping-Urlaub in Frankreich

    Camping-Urlaub in Frankreich

    © Atout France - Phovoir

  • Wohnmobile unterwegs an der Corniche d'Or

    Wohnmobile unterwegs an der Corniche d'Or

    © Atout France - M. Angot

  • Urlaub in einem Mobilhome in Frankreich

    Urlaub in einem Mobilhome in Frankreich

    © Atout France - Phovoir

  • Entspannung pur beim Camping-Urlaub in Frankreich

    Entspannung pur beim Camping-Urlaub in Frankreich

    © Atout France - Phovoir

Camping in Frankreich

Wer einen ungezwungenen Urlaub in der Natur verbringen möchte, der ist auf Frankreichs Campingplätzen genau richtig. Die Auswahl ist unendlich groß - in Frankreich gibt es etwa 11.000 Campingplätze - und reicht von Camping auf dem Bauernhof bis hin zur FKK-Anlage. Dank einer Qualitätscharta von 1 bis 5 Sternen fällt die Auswahl leicht, egal ob man als Rucksacktourist auf der Durchreise ist und sein kleines Zelt für ein paar Nächte aufschlagen möchte oder ob man für einen Familienurlaub Komfort und Animation sucht.

Wildes Camping

Camping in der freien Natur ist mit Zustimmung des Eigentümers des Geländes erlaubt. Das Campen auf oder an öffentlichen Straßen, am Meeresufer, an Sehenswürdigkeiten, in Natur- oder Wasserschutzgebieten ist dagegen NICHT gestattet.

Campingführer/Listen mit Campingplätzen

Alle 11.000 Campingplätze Frankreichs findet man auf www.campingfrance.com (deutsch). Hier kann man sich geeignete Plätze nach Region und nach Kriterien wie Lage, Services, Animation etc. anzeigen lassen.

Offizieller Camping-Führer von Motor Presse France (in Zusammenarbeit mit dem Französischen Campingverband): alle der knapp 11.000 Campingplätze in Frankreich. Diesen Führer können Sie über die Webseite des Französischen Campingverbands, über Motor Presse France oder über den Buchhandel bestellen. Für den Urlaub mit dem Wohnmobil gibt es entsprechend einen offiziellen Führer der Servicestellen für Wohnmobile in Frankreich.

  • "Guide Officiel Camping Caravaning 2014" (frz., Motor Presse France): ISBN: 978-2358390316
  • "Guide Officiel des aires de services camping-cars" (frz., Motor Presse France): ISBN: 978-2358390323

Campingführer des Michelin-Verlags: 2.500 ausgewählte Campingplätze mit Infos zu Preisen, Umgebung, Ausstattung, Service usw., Karte jeder Region mit Verortung der Campingplätze. Daneben gibt es noch einen Reiseführer mit 100 ausgewählten Strecken für Wohnmobile in Frankreich (leider nur in Französisch) inklusive einer Frankreichkarte mit eingezeichneten Servicestationen für Wohnmobilfahrer.

  • "Camping Frankreich" (Michelin): ISBN: 978-2067207097
  • "Escapades en Camping-car 2014" (Michelin): ISBN: 978-2067190306

Campingführer ADAC: im Band über Südeuropa werden zahlreiche Campingplätze in Frankreich vorgestellt. Für Wohnmobilfahrer gibt es auch einen Stellplatzführer.

  • "Campingführer Südeuropa" (ADAC): ISBN: 978-3862071302 (2014)
  • "Stellplatzführer Deutschland - Europa" (ADAC): ISBN-13: 978-3862070091 (2014)

Auch die Fremdenverkehrsämter der einzelnen Regionen und Departments bieten Listen mit Camping- und Stellplätzen, teilweise online auf deren Webseiten, teilweise auch in gedruckter Form.

Klassifizierung - die Sterne: ein quantitatives Kriterium

Die große Mehrheit der französischen Campingplätze ist mittels Sterne-System klassifiziert: von 1 bis 5 Sterne. Die Entscheidung über die Einstufung in eine Kategorie wird durch eine präfekturale Verordnung entsprechend dem Ausstattungsgrad des Campingplatzes getroffen. Eine Klassifizierung nach Sternen sagt allerdings oft nur etwas über die Art und die Anzahl der Ausstattung und Dienstleistungen (z.B. minimale Fläche des Stellplatzes, Anzahl der Waschmöglichkeiten...), berücksichtigt aber nicht qualitative Aspekte wie das Grün des Campingplatzes oder die Herzlichkeit des Empfangs.

Stellplätze

Laut französischer StVO dürfen auch Wohnmobile auf Parkplätzen und an Straßen – dort wo es allgemein gestattet ist – parken, sofern durch die Größe des Wohnmobils der Verkehr oder die Sicht der anderen Verkehrsteilnehmer nicht behindert wird, maximal jedoch für 7 Tage. Nicht gestattet ist hingegen das Aufstellen von Tischen, Stühlen, Sonnenschirmen etc., da dies dem Camping entspräche und nur an dafür vorgesehenen Stellen erlaubt ist.

Genehmigte Parkplätze für Wohnmobile mit Entsorgungsstationen und Anschlüsse für Strom oder Wasser befinden sich meist in der Nähe eines Rastplatzes und können gratis oder kostenpflichtig sein. In Frankreich gibt es knapp 3.700 solcher Wohnmobilstellflächen. Die meisten der 11.000 Campingplätze in Frankreich bieten auch Plätze für Wohnmobile, entweder innerhalb des Platzes oder davor bzw. in der Nähe.

Stellplatzführer, Karten

Online-Übersicht der Stellplätze: www.eurocampingcar.com/ffcc.php (de) oder www.airecampingcar.com (frz.)

Offizieller Stellplatzführer für Frankreich: Auflistung und Beschreibung der Parkplätze mit Service für Wohnmobile:

  • "Guide Officiel des aires de services camping-cars" (Herausgeber: Motor Presse France 2014) ISBN: 978-2358390323

Erhältlich über den Buchhandel oder online über www.campingfrance.com (de) oder über www.motorpresse-la-boutique.com (frz.).

Vorschläge für Rundfahrten mit dem Wohnmobil

Der Michelin-Führer bietet 100 Routenvorschläge und Etappen für eine Rundreise durch Frankreich sowie praktische Informationen wie entsprechende Stellplätze, Service-Einrichtungen usw.

  • Führer „Escapades en Campingcar“ (Michelin-Verlag): ISBN 978-2067190306 (2014)

Initiative „Stop Accueil Camping Car“

Etwa 500 Campingplätze in Frankreich bieten für 8-14€ einen Stellplatz mit allen Annehmlichkeiten für 1 Nacht (Anreise ab 18h, Abreise bis 10h), zzgl. 1€ für jede Person über 7 Jahre. Download des Führers unter www.ffcc.fr.

Camping Municipal

Wer nicht viel Wert auf Animation und Komfort legt, dem gefallen sicherlich auch die einfachen, öffentlich geführten Campingplätze, die so genannten "Camping municipal". Über die Webseite www.camping-municipal.org (frz.) kann man sich je nach Region die öffentlichen Campingplätze anzeigen lassen.

Camping auf dem Bauernhof

Seit 1988 kennzeichnet "Bienvenue à la Ferme" Bauernhöfe, die sich touristischen Aktivitäten öffnen: Verkauf von hofeigenen Erzeugnissen, traditionelle Gastronomie, Lehrbauernhöfe, Übernachtungen/Camping auf dem Bauernhof. Gut 600 Höfe bieten mittlerweile Camping- und Stellplätze an. Auf der Webseite von "Bienvenue à la Ferme" kann man Führer der einzelnen Regionen/Departments herunterladen. www.bienvenue-a-la-ferme.com (frz.).

Camping in den Weinbergen

Nach dem „Einladungsprinzip“ (Anmeldung über die Organisation „France Passion“) kann man eine Nacht mit dem Wohnmobil bei Weinbauern und Landwirten verbringen. Auf schriftlichen Antrag erhält man seine ganz persönliche Einladungskarte, eine Vignette für das Fahrzeug und das Einladungsverzeichnis für das laufende Jahr. Einladungskarte und Vignette werden kostenlos angeboten, für das Verzeichnis wird eine Gebühr von 29€ erhoben, da es sich um ein Verlagsprodukt handelt. www.france-passion.com (frz.)

Camping am Schloss

Einige Schlossbesitzer bieten ebenfalls Stellplätze in unmittelbarer Nähe der Schlösser an. www.frankreich-campingplatze.com (de)

Camping Qualité

Mehr als 600 Campingplätze in Frankreich sind mit dem Zertifikat “Camping Qualité“ ausgezeichnet. Mit einer Teilnahme an dem Qualitätsetikett verpflichtet sich der Betreiber für eine angemessene Qualität des Campingplatzes sowie eine regelmäßige Kontrolle des Campingplatzes alle 3 Jahre anhand von über 600 Kriterien. www.campingqualite.com (de)

Campingdörfer

Wer kein Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil sein Eigen nennt, aber trotzdem naturnahen Urlaub verbringen möchte, für den sind Ferien in einem Campingdorf eine echte Alternative. Denn hierbei handelt es sich um größere Campingplätze, die Zelte, Bungalows, Chalets (kleines Holzhaus) oder Mobil-Homes (feste Wohnwagen) vermieten. Bei zahlreichen Anbietern findet man Plätze in ganz Frankreich: Campéole, Yelloh Village, Huttopia, Vacances Directes u.v.m.

Verkehrsbestimmungen für Wohnmobile und Wohnwagen

Geschwindigkeitsbegrenzung für Wohnmobile

Für Wohnmobile, die mehr als 3,5 t wiegen, gelten:

  • 110 km/h auf der Autobahn,
  • 100 km/h auf Schnellstraßen,
  • 80 km/h auf anderen Straßen,
  • 50 km/h in Städten

Wohnmobile unter 3,5t:

  • 130 km/h auf Autobahnen,
  • 110 km/h auf Schnellstraßen,
  • 90km/h auf Landstraßen,
  • 50km/h in Städten

Für Wohnwagen-Gespanne (> 3,5 t) gelten:

  • 90 km/h auf der Autobahn,
  • 80 km/h auf anderen Straßen
  • 50 km/h in Städten

Nicht vergessen: Die Aufkleber mit der Höchstgeschwindigkeit am Heck anbringen!

Mautgebühren

Die Höhe der Mautgebühren richtet sich nach den gefahrenen Kilometern und der Fahrzeugkategorie. Letztere richtet sich nach der effektiven Höhe des Wohnmobils, dessen Gesamtgewicht sowie der Zahl der Achsen. Überblick der Mauttarife in Frankreich: www.autoroutes.fr/FCKeditor/UserFiles/File/Tarifs%2001.pdf (frz., engl.). Weitere Informationen und Details zu den Fahrzeug-Kategorien finden Sie auch im Artikel über die Mautgebühren.

Alkoholtestgerät

Seit Juli 2012 ist jeder Fahrzeughalter in Frankreich angehalten, einen Alkoholtest mitzuführen. Dieser muss das Kennzeichen „NF“ (Norme Française) tragen und ist in Frankreich in Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Raststätten oder in Deutschland über den Shop des ADAC erhältlich. Momentan ist das Mitführen von Alkoholtestern zwar verpflichtend, die Missachtung dieser Vorschrift zieht allerdings keine Bußgeldstrafe nach sich.

Informationsstellen

Féderation Française de Camping et de Caravaning (FFCC)
78, rue de Rivoli - 75004 Paris
Tel.: +33 (0)1 42 72 84 08 - Fax: +33 (0)1 42 72 70 21
E-mail: info@ffcc.fr – Webseite: www.ffcc.fr