Brest (Bretagne)

  • Brest

    Brest

    © AtoutFrance - Fabrice Milochau

  • Canal de Nantes

    Canal de Nantes

    © CRTB - Emmanuel Berthier

  • © CRTB - Donatienne Guillaudeau

  • Strand von Brest

    Strand von Brest

    © CRTB - Yannick Le Gal

Brest (Bretagne) Brest fr

Im äußersten Westen der Bretagne hat die Stadt Brest direkten Blick aufs Meer. Der Zivil- und Militärhafen ist einer der schönsten Europas. Vom Hafen Brests aus tauchen Sie ein in die Stadt, die sich rund um ihr im Jahre 1631 durch Kardinal Richelieu errichtetes Waffenlager entwickelt hat. Noch heute ist dieser Marinestützpunkt ein wirtschaftlicher Motor dieser Stadt, die nach den Bombardements von 1944 vollständig wieder aufgebaut wurde.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

  • Château de Brest: das älteste Gebäude der Stadt, ein 17 Jahrhunderte altes Schloss. Es beherbergt das Marinemuseum mit der umfassenden Militärgeschichte der Stadt und eine sehr schöne Sammlung von Schiffsmodellen.
  • Das Musée de la Tour Tanguy: Im Turm gleichen Namens findet sich eine Sammlung von Diarahmen der Stadt Brest am Vorabend des Zweiten Weltkrieges.
  • Océanopolis, einzigartig in Europa ist dieser der Erforschung der Ozeane gewidmete Park. Hier gehen Sie auf eine Expedition in alle Weltmeere mit spektakulären Inszenierungen unter wissenschaftlichen Aspekten.
  • Das Musée des Beaux Arts, Hochburg der europäischen Malerei Ende des 16. Jahrhunderts bis heute.

Bemerkenswerter Lebensraum Natur

In der Umgebung von Brest setzt sich die wilde Natur durch. Besuchen Sie die Pointe Saint-Mathieu, einer der westlichsten Felsvorsprünge Europas oder das Archipel von Molène-Ouessant, ein durch die UNESCO ausgewiesenes Biosphärenreservat. Die Reede von Brest, Ausgangspunkt für Kreuzfahrten, oder das Fischerdorf von Meneham werden Sie begeistern.

Feste und Ereignisse

  • Les vendredis du Dellec (Freitage im Juli): 4 Abende im Juli wird Amateurkünstlern und bekannten Gruppen die Möglichkeit gegeben, in den verschiedenen Vierteln der Stadt ihr Talent zur Schau zu stellen.
  • Cinéma en plein air (Sommer): Jedes Jahr in den Sommernächten werden auf großen Leinwänden im Stadtzentrum von Brest verschiedene preisgekrönte Filme gezeigt. Die Vorstellungen sind kostenlos.
  • Les Jeudis du Port (Donnerstage im Juli und August): Jeden Sommer laden Sie die Hafendonnerstage auf den Uferstraßen zu kostenlosen Konzerten ein
  • Festival Astropolis (August): Elektrofestival, das sich über die ganze Stadt verteilt
  • Atlantique Jazz Festival (Oktober)
  • Internationales Kurzfilm Festival (November)
  • Les Tonnerres de Brest: Alle vier Jahre (das nächste Mal 2020) veranstaltet Brest eine Woche lang die internationalen Windjammerparaden, eine fantastische Zusammenkunft tausender Boote aus allen Teilen der Welt.

Gastronomie

Die Reichtümer des Meeres schmeicheln dem feinsten Gaumen: Langusten, Meeresspinnen, Taschenkrebse, Austern, Venusmuscheln, Crevetten, Strandschnecken ... all dies auf findet sich auf den plateaux de fruits de mer. Und wer kennt sie nicht, die leckeren Buchweizenpfannkuchen - Galettes de Blé Noir und Crêpes Bretonnes - die bereits die Welt erobert haben. Als Nachtisch der Kouign Amann (wörtlich übersetzt Butter-Kuchen) oder der Far Breton ... übergossen mit Cidre.

Praktische Informationen

Anfahrt mit dem Auto

  • Aus Richtung Paris, Autobahn A11 - E50/A81 bis Rennes
  • Von Rennes nach Brest: Schnellstraße RN 12. Von Nantes nach Brest: Schnellstraße RN 165

Anfahrt mit dem Zug

  • Der TGV aus Richtung Paris, Rennes und Nantes hält an den Bahnhöfen Brest und Landerneau. Diese beiden Bahnhöfe befinden sich in der Stadtmitte und sind leicht erreichbar.

Kontakt

Office du Tourisme de Brest
Place de la Liberté
29210 Brest
Tel: :+33 (0)2 98 44 24 96
E-Mail : contact@brest-metropole-tourisme.fr
Website: www.brest-metropole-tourisme.fr
Öffnungszeiten:
1. September - 30. Juni: Mo-Sa von 9.30-18.00 Uhr, Sonntag geschlossen
1. Juli - 31. August: Mo-Sa von 9.30-19.00, Sonntag von 9.30-13.30 und an Feiertagen von 10.00-18.00 Uhr.

Weitere Informationen