Aktuelles: Aufenthalt in Paris und Frankreich

  • Eiffelturm in Paris

    Eiffelturm in Paris

    © Paris Tourist Office / Sarah Sergent

Aktuelles: Aufenthalt in Paris und Frankreich paris fr

In Folge der Attentate am 13. November in Paris hat die französische Regierung außergewöhnliche Maßnahmen betreffs Personenschutz und Verkehr ergriffen.

Die Anreisebestimmungen nach Frankreich bleiben unverändert: es gilt weiterhin das Schengener Abkommen. Bürger aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder des Schengen-Raums benötigen zur Einreise nach Frankreich und in die Überseegebiete lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Alle Nicht-EU-Bürger oder Nicht-Bürger eines Schengener Mitgliedsstaats müssen einen Pass, ggfs. ein Visum und weitere Unterlagen und Nachweise (Unterkunftsbestätigung, Rückflugticket und Versicherung) vorlegen können. 

Es werden keine weiteren Formalitäten verlangt. Sie können Ihre Reise wie gewohnt antreten.

Diese Unterlagen sind bei Ihrer Anreise in Frankreich erforderlich werden auch wenn Sie in das Schengen-Territorium über ein anderes Land als Frankreich eingereist sind.

Aufgrund der verstärkten Sicherheitsmaßnahmen wird Ihnen empfohlen diese Unterlagen allzeit bei sich zu tragen, um bei Kontrollen Ihre Identität und Ihren Aufenthaltsstatus nachzuweisen.

Flüge

Normaler Betrieb der nationalen und internationalen Verbindungen auf den Pariser Flughäfen. Verstärkte Kontrollen vor dem Boarding, also verlängerte Wartezeiten einkalkulieren. 

Zugverkehr

Der nationale und internationale Zugverkehr der SNCF verläuft normal. Bei internationalen Verbindungen ist mit verstärkten Kontrollen zu rechnen.

Metro und Bus in Paris

Normaler Betrieb der öffentlichen Verkehrsmittel (Metro, Bus, Straßenbahn und S-Bahn/RER).

Notrufnummer für Touristen: +33 1 45 50 34 60
http://de.parisinfo.com/

Weitere Informationen

Sehenswert

Kalender

In der Nähe