Treffpunkt Langres

  • Die Champagne

    Die Champagne

    © Atout France - Michel Angot

  • Champagnerroute

    Champagnerroute

    © Atout France - Michel Angot

Treffpunkt Langres 52200 Langres fr

Die Festungsstadt Langres vor den Toren der Champagne und der Bourgogne hat ein beeindruckendes Erbe vorzuweisen: Die historischen Bauten folgen einander wie die Seiten eines Geschichtsbuchs: altrömischer Bogen, Kathedrale,  Portes des Moulins, Renaissance-Häuser, Herrenhäuser.... Die drei Kilometer lange Stadtmauer kann mit einer Reihe von Aussichtspunkten, Türmen, Toren und Durchgängen aufwarten. Stadt der Kunst und Geschichte, aber auch Geburtsstadt des großen Philosophen der Aufklärung Denis Diderot.

Zu Füßen der Stadtmauer erschließt sich die geschützte Natur; vier Seen bieten sich für diverse Wasser- und Erholungssportarten an. Gekennzeichnete Wanderwege führen an unvergleichliche Orte: Kloster Auberive, Mausoleum Faverolles, versteinernde Wasserfälle, berühmte Quellen wie die der Maas, der Marne, der Aube und der Seine…

Die Gegend um Langres und die vier Seen wurde im Jahr 2010 beim  Concours EDEN zum Thema „Tourismus am Wasser"  ausgezeichnet. Sie bezaubert ihre Besucher nicht nur durch die Vielfalt ihres baulichen Erbes oder ihr kulturelles Leben, sondern auch durch althergebrachte Handwerkstraditionen wie die Korbflechterei, die Schneidwaren-Herstellung und nicht zu vergessen die Gastronomie mit Käse und Trüffeln à la carte!

Erholen Sie sich in der Region Haute Marne in einer der schönsten Städte Frankreichs und machen Sie sich auf zur Erkundung ihrer verborgenen Schätze: Langres, ein „Herausragendes Europäisches Reiseziel“ in Frankreich.

 

Langres entdecken !

  • Langres
    Die Stadt Langres gehört zu den 50 schönsten Städten Frankreichs. Folgen Sie dem Labyrinth der Gässchen und lassen Sie sich in überdachten Passagen die Geschichte der Stadt erzählen.
  • Der Turm von Navarre
    Mit seinem grandiosen steinernen Gewand, seinen Gewölbesälen und Kasematten erwartet der Turm von Navarre große und kleine Besucher heute zu einem spielerisch und lehrreich gestalteten Besichtigungsrundgang.
  • Die vier Seen
    Lac de la Liez
    Dieser 290 ha große See ist der einzige, der von den Stadtmauern aus zu bewundern ist. Er eignet sich für zahlreiche Aktivitäten. So kann man ihn beispielsweise auf einem 16 km langen Weg zu Fuß oder mit dem Mountainbike umrunden.
    Lac de la Mouche
    Das Wasser des Sees wird von einer 410 m langen, zwischen 1861 und 1890 als Halbviadukt errichteten Staumauer zurückgehalten. Der 94 ha große See kann auf einem 7 km langen Weg problemlos zu Fuß oder per Mountainbike umrundet werden.
    Lac de Charmes
    Mit seiner 197 ha Wasserfläche ist dieser See ein beliebter Treffpunkt für Angler. Man kann hier aber auch baden und Tretboot, Kanu oder Ruderboot fahren; daneben stehen auch Elektroboote zur Verfügung.
    Lac de la Vingeanne
    Dieser See wird von Ornithologen besonders geschätzt; ein Lehrpfad und ein Observatorium laden zur Beobachtung der Vogelzüge und der vor Ort lebenden unzähligen Vogelarten ein.
  • Die berühmte Schneidwarenfabrik von Nogent
    Die Bekanntheit von Nogent geht seit dem 19. Jahrhundert auf die Kompetenz der Stadt in Sachen Schneidwaren zurück. 
  • Korbflechterei von Fayl-Billot
    Fayl-Billot, französische Hauptstadt der Korbflechterei und Korbflechterkultur. Das Flechten wurde mit der Menschheit geboren und wird von den meisten Völkern praktiziert.
  • Kloster Auberive
    Das alte und reiche Zisterzienserkloster Auberive wurde 1135 vom Heiligen Bernhard und dem Bischof von Langres mit Unterstützung der Grundherren der Umgebung an den Ufern der Aube gegründet.
  • Galloromanisches Mausoleum Faverolles
    Zu Beginn des Kaiserreichs (im 1. Jahrhundert) ließ sich ein hochgestellter Bewohner Langres’  am Rande seines Landgutes eine prächtige, über 20 m hohe Grabstätte errichten.
  • Der Käse von Langres
    ‚Le Langres’, der Botschafter der Stadt, ist ein kleiner, konkav geformter, gelb-oranger Käse mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung (AOC).
  • Wander- und Radwege
    Geocaching im Pays de Langres
    Geocaching, eine Mischung aus High-Tech-Schatzjagd und Orientierungslauf, etabliert sich im Pays de Langres. Mit dem GPS in der Hand durchpflügen die „Geocacher“ das Land auf der Suche nach in Geocaches verborgenen mysteriösen Schätzen,
    500 km Wanderwege
    1 000 km Radwanderwege
    Der Voie Verte de Langres, eine ehemalige Bahnstrecke, ist heute ein ruhiger Radwanderweg, den Familien mit Kindern bedenkenlos nutzen können.

Anfahrt 

Mit dem Zug:
S.N.C.F. Bahnhof Langres - S.N.C.F. Bahnhof Culmont-Chalindrey  * S.N.C.F. Bahnhof Chaumont
Über die Autobahn:
A5: Paris - Langres (über Troyes)  *  A26: Calais - Troyes (über Reims) dann A5 Troyes – Langres  *
A6: Lyon – Beaune, dann A31 Beaune - Langres (über Dijon)  * A39: Bourg-en-Bresse - Dijon (über Dôle), dann A31 Dijon – Langres : RN74: Nancy - Langres – Dijon  * RN19: Colombey-les-deux-églises - Langres – Vesoul

Kontakt

Fremdenverkehrsamt Pays de Langres
Square Olivier Lahalle – BP 16
52201 LANGRES CEDEX
Tél : 00 33 (0) 3 25 87 67 67

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert