Grasse

  • Blick auf Grasse

    Blick auf Grasse - © OT Grasse

    Blick auf Grasse

    Blick auf Grasse - © OT Grasse

  • Grasse

    Grasse - © OT Grasse

    Grasse

    Grasse - © OT Grasse

  • Parfumflacons

    Parfumflacons aus Grasse - © OT Grasse

    Parfumflacons

    Parfumflacons aus Grasse - © OT Grasse

Grasse Grasse fr

Im Hinterland der Côte d'Azur gelegen, nur wenige Kilometer von Cannes entfernt, liegt Grasse - die Welthauptstadt des Parfüms - in 100 bis 1 000 Meter Höhe. Als Handlungsort des Romans Das Parfum von Patrick Süskind wurde sie weltweit bekannt.

Kleine Gässchen, Gebäude aus dem 17. und 18. Jahrhundert und elegante Hôtel Particulier (Stadtpalais) aus dem 19. Jahrhundert prägen das Stadtbild von Grasse. Wegen der vielen atemberaubenden Aussichtspunkte wird Grasse auch "Balkon des Mittelmeers" genannt. Das ganze Jahr über kann man in der toskanisch anmutenden Stadt Kunst- oder Parfümausstellungen besichtigen.

Welthauptstadt des Parfums

Neben Firmen wie Fragonard, Molinard und Galimard befindet sich hier das Internationale Parfümeriemuseum. Auf mehreren Ebenen wird die Geschichte der Parfümproduktion erzählt. Zudem gibt es vereinzelt Zerstäuber und Pflanzen, an denen man die Duftstoffe „riechen“ kann. Aus Grasse stammen zahlreiche berühmte Parfüms wie Rochas, Dior, Chanel… Im Mittelalter war Grasse noch auf das Gerberhandwerk spezialisiert, erst als gegen 1600 der Gerber Galimard die Idee hatte, Lederhandschuhe zu parfümieren, verlegte man sich hier auf die Destillation von Duftstoffen. Diese neue Mode hatte so großen Erfolg, dass die Parfümherstellung nach und nach das Gerbereigewerbe ablöste. Aufgrund des milden Klimas, die Sonne scheint 300 Tage im Jahr, konnten die Parfümhersteller ihre Rohstoffe gleich vor der Haustür anbauen. Die lokalen Pflanzen wie Lavendel, Myrte, Rosen, Orangenblüten, Mimosen und Jasmin wurden zu insgeheimen Schätzen der Stadt. Der gesamte Produktionsvorgang, vom Anbau der Pflanzen bis hin zur Destillation der Duftstoffe, geschieht in Grasse. Große Marken wie Chanel besitzen sogar ihre eigenen Rosen- und Jasminplantagen, die ausschließlich für ihre Parfümherstellung genutzt werden.

Sehenswürdigkeiten

  • Kathedrale Notre-Dame-du-Puy
  • Museum für provenzalische Kunst und Geschichte
  • Gärten: Grasse ist bekannt für seine Gärten. Zu den berühmtesten zählt der Pflanzengarten 'Jardin des Plantes', der seinen Ruf der Schwester Napoleons zu verdanken hat.
  • Marinemuseum
  • Glockenturm der Chapelle de l‘Oratoire
  • Villa und Museum Jean Honoré

Veranstaltungen

  • Expo Rose (Mai): Jedes Jahr im Mai werden 40 000 verschiedene Rosen und ihre Produkte ausgestellt.
  • Fête du Jasmin (August): Volksfest zu Beginn der Jasminblütenernte

Anreise

  • Mit dem Auto: aus Richtung Grenoble über die Route Napoleon (RN 85)
  • Mit dem Flugzeug: nächstgelegener internationaler Flughafen ist Nizza. Direktflüge von Deutschland ab Berlin (Easyjet), Basel-Mulhouse-Freiburg (Easyjet), Hamburg (Germanwings/Eurowings, Easyjet), Köln/ Bonn (Eurowings/Germanwings), Frankfurt (Lufthansa), München (Lufthansa, Germanwings/ Eurowings), Stuttgart (Germanwings/ Eurowings)

Kontakt

Office du Tourisme de Grasse
Place de la buanderie
06130 Grasse
Tel: +33 (0)4 93 36 66 66
E-Mail: info@grasse.fr
Öffnungszeiten:
Oktober bis April: von Montag bis Freitag 09.00-13.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr, Samstag 10.00-13.00 und 14.00-17.00 Uhr

Sehenswert

In der Nähe