Parks und Gärten an der Côte d'Azur

  • Exotischer Garten von Èze

    Exotischer Garten von Èze - © CRT Côte d'Azur - Camille Moirenc

    Exotischer Garten von Èze

    Exotischer Garten von Èze - © CRT Côte d'Azur - Camille Moirenc

  • Gärten und Villa Ephrussi Rothschild

    Gärten und Villa Ephrussi Rothschild - © CRT Côte d'Azur - Aurélie Jeannette

    Gärten und Villa Ephrussi Rothschild

    Gärten und Villa Ephrussi Rothschild - © CRT Côte d'Azur - Aurélie Jeannette

  • Botanischer Garten Villa Thuret

    Botanischer Garten Villa Thuret - © CRT Côte d'Azur - Camille Moirenc

    Botanischer Garten Villa Thuret

    Botanischer Garten Villa Thuret - © CRT Côte d'Azur - Camille Moirenc

  • Klostergarten Cimiez in Nizza

    Klostergarten Cimiez - © CRT Côte d'Azur - Camille Moirenc

    Klostergarten Cimiez in Nizza

    Klostergarten Cimiez - © CRT Côte d'Azur - Camille Moirenc

  • Garten Fontana Rosa in Menton

    Garten Fontana Rosa in Menton - © CRT Côte d'Azur - Camille Moirenc

    Garten Fontana Rosa in Menton

    Garten Fontana Rosa in Menton - © CRT Côte d'Azur - Camille Moirenc

Parks und Gärten an der Côte d'Azur eze fr

Die vielfältige Landschaft und das milde Klima haben die Côte d'Azur zu einem Garten-Paradies werden lassen.

Gartenkultur an der Côte d'Azur

Die Gärten der Côte d’Azur gehören zum typischen Landschaftsbild der Region und besitzen eine lange Tradition. Schon im 19. Jahrhundert war die Côte d’Azur ein Zufluchtsort für Adelige, die den Winter in wärmeren Gefilden verbringen wollten. Die Kultivierung der von den Reisen mitgebrachten exotischen Pflanzenarten war für sie ein beliebter Zeitvertreib. Hieraus gingen zahlreiche einzigartige Gartenanlagen hervor, die noch heute erhalten sind. Viele von ihnen sind mit dem französischen Label „sehenswerter Garten“ ausgezeichnet.

Die schönsten Gärten

Exotischer Garten von Èze

Ganz oben auf dem Gipfel des gleichnamigen Bergdorfes, 430 Meter über dem Meerespiegel, inmitten der Ruine der ehemaligen Burg, erhebt sich der exotische Garten von Èze, den George Sand als ein "Märchenland auf einem Felsvorsprung" bezeichnet hat. Über 1200 Pflanzen sind hier auf 6000 m² zu finden, darunter Xerophyten und viele verschiedene Kakteenarten. Die Spazierwege sind gesäumt von Terrakotta-Skulpturen des Künstlers Philippe Richard und verleihen dem Garten einen zusätzlichen Charme. Er gehört mit 150 000 Besucher pro Jahr zu den zehn meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Côte d'Azur.


Adresse: Rue du Château - Vieux Village - 06360 Eze

Villa und Gärten Ephrussi de Rothschild (Saint-Jean-Cap-Ferrat)

Diese prachtvolle Villa der Belle Epoque wird von einem wunderschönen Park mit 9 Themengärten umschlossen: Es gibt einen französischen, spanischen, japanischen, exotischen, provenzalischen und florentinischen Garten sowie einen Rosengarten, einen Steingarten und einen kleinen Zoo. Sie wurden zwischen 1905 und 1912 unter der Leitung des Landschaftsarchitekten Achille Duchêne und Harold Peto angelegt und gestaltet. Die Gärten wurden in der Form eines Schiffes konzipiert, damit diese von der Loggia der Villa sichtbar von allen Seiten betrachtet werden können. Der französische Garten ist der größte von allen und befindet sich im Mittelpunkt der Parkanlage. Er beeindruckt durch seine vielen Seerosenteiche und seinen Liebestempel.


Adresse:1 avenue Ephrussi de Rothschild - 06230 Saint-Jean-Cap-Ferrat

Botanischer Garten Villa Thuret (Antibes)

Die Villa Thuret ist seit 1857 ein Ort der wissenschaftlichen Forschung über Botanik und Akklimatisation, in ihrem botanischen Garten werden exotische Bäume und Sträucher des Mittelmeerklimas eingeführt und getestet. Hier wachsen unter anderem Mimosengewächse und große Eukalyptusbäume.


Adresse: 90 chemin Raymond - 06160 Antibes Juan-les-Pins

Zitrusgarten des Palais de Carnolès (Menton)

Um die ehemalige Sommerresidenz der Prinzen von Monaco herum befindet sich die größte Sammlung an Zitrus-Gewächsen in Europa. 137 verschiedene Zitrospflanzen wachsen hier, darunter 24 Orangenbäume, 6 Zitronenbäume, und nicht zu vergessen Mandarinen, Klementinen, Goldorangen, Bergamotte, Pomeranzen, Pampelmusen und Grapefruits.


Adresse: 3 Avenue de la Madone, 06500 Menton

Gartenanlage des Klosters Cimiez (Nizza)

Das aus dem 16. Jahrhundert stammende Franziskanerkloster Monastère de Cimiez liegt auf dem Hügel Mont Gros, der sich über der Altstadt von Nizza erhebt. Sein über sich 9550 m² erstreckender Obst- und Gemüsegarten ist der älteste Garten von Nizza. Neben Orangen- und Zitronenbäumen finden sich hier auch Olivenbäume, Zypressen und Rosensträucher.


Adresse: Place Jean Paul 2, 06000 Nice

Weitere sehenswerte Gärten

  • Botanischer Garten Val Rahmeh (Menton)
  • Gärten Châtau de la Napoule (Mandelieu-la-Napoule)
  • Gärten der Villa Fort France (Grasse)
  • Garten Serre de la Madone (Menton)
  • Garten Fontana Rosa (Menton)

In der Nähe