Concarneau in der Bretagne

  • Altstadt von Concarneau

    Altstadt von Concarneau - © Emmanuel Berthier

    Altstadt von Concarneau

    Altstadt von Concarneau - © Emmanuel Berthier

  • Glockenturm von Concarneau

    Glockenturm von Concarneau - © Jacqueline Piriou

    Glockenturm von Concarneau

    Glockenturm von Concarneau - © Jacqueline Piriou

  • Elektrofestival in Concarneau

    Elektrofestival in Concarneau - © Ronan Gladu

    Elektrofestival in Concarneau

    Elektrofestival in Concarneau - © Ronan Gladu

Concarneau in der Bretagne Concarneau fr

Die blaue Stadt

Auf einer 350 m langen und 100 m breiten Insel befindet sich Concarneau - einer der meistbesuchten Orte in der Bretagne! Bekannt ist die Hafenstadt vor allem durch ihre "Ville close", die von dicken Festungsmauern umgebene Altstadt, die wie eine schwimmende Festung im Meer liegt. Nur über eine kleine Zugbrücke gelangen Bewohner und Urlauber auf die ummauerte Halbinsel. Ihre schmalen Pflastergassen sind links und rechts von Granithäusern mit bunten Fensterläden, Crêperien und Boutiquen gesäumt. Entlang der Stadtmauer der Ville Close bieten sich viele Aussichtspunkte auf Concarneau, den Yacht- und den Fischereihafen. 

Sehenswürdigkeiten

  • Ville close: die Altstadt von Concarneau mit Glockenturm und Sonnenuhr
  • Les Remparts: die Stadtmauer, die die Ville close umschließt
  • Fort du Cabellou: 1746 gebaute Befestigungsanlage, um Hafen und Stadt zu verteidigen
  • Yacht- und Fischereihafen: über 200 Fischerboote liegen hier
  • Marinarium: Meeremuseum, das sich der Biodiversität der Ozeane widmet

Veranstaltung: "Fest der blauen Netze"

Schon seit mehr als hundert Jahren feiern die Concarnais ihr farbenprächtiges „Fest der blauen Netze“. Ursprünglich als Spendenfest für die verarmten Sardinenfischer gedacht, erfreut sich das Festival des Filets Bleus jedes Jahr im August großer Beliebtheit. Besucher erleben hier bretonische Tradition in modernem Gewand, Tanz und Musik sowie jede Menge Gaumenfreuden aus dem Meer.

Die Heimat von Kommissar Dupin 

In Deutschland berühmt wurde Concarneau dank der Krimireihe mit Kommissar Dupin, der hier zu Hause ist. Zahlreiche deutsche Leser reisen jedes Jahr auf seinen Spuren an die bretonische Küste. Insbesondere die Ville Close, der Hafen und das Restaurant L’Amiral neben der Markthalle, in dem Dupin in den Romanen fast täglich seinen Kaffee trinkt, sind beliebte Ziele bei den Krimifans.

Anreise

  • Mit dem Auto: Von Paris kommend über die A10 und A81 bis Rennes, dann über die N24 und N165 nach Concarneau.
  • Mit dem Zug: Mit dem TGV nach Nantes, dann mit dem Regionalzug (TER) nach Rosporden. Von dort fährt ein Bus nach Concarneau.
  • Mit dem Flugzeug: Die nächstgelegenen Flughäfen sind in Quimper und Lorient.

Kontakt

Fremdenverkehrsamt Concarneau
Quai d'Aiguillon
29185 Concarneau
Tel.: +33 (0) 2 98 97 01 44

Ähnliche Artikel

In der Nähe