Radreise: Vom Canal du Midi in die Provence

  • Radgruppe

    Radgruppe

    © Atout France - Phovoir

  • Caracassonne

    Caracassonne

    © Atout France - Phovoir

  • Lavendelfeld

    Lavendelfeld

    © Wikinger Reisen

  • Die Strecke vom Canal du Midi bis in die Provence

    Die Strecke vom Canal du Midi bis in die Provence

    © Wikinger Reisen

Radreise: Vom Canal du Midi in die Provence Toulouse fr

Von grünen Platanen, Pappeln, Zypressen und Pinien gesäumt, verbindet der Canal du Midi schon seit 1681 den Atlantik mit dem Mittelmeer und gilt als vollendete Verbindung von Natur und Technik. Die Camargue  dagegen ist der Inbegriff für weiße Pferde, freilaufende Stiere und Feuchtbiotope mit seltenen Vögeln und Flamingos. Die Provence – faszinierende Städte, der Duft von Thymian und Rosmarin und das unvergleichliche Licht, das schon seit Jahrhunderten berühmte Maler in seinen Bann zieht.

 

Themenschwerpunkte & Tourencharakter

  • Carcassonne: historische Festungsstadt der Katharer
  • Römische Baukunst in Arles

Die 8 Radtouren mit einer Länge zwischen 12 und 63 km führen zumeist entlang flacher Strecken mit wenigen Steigungen. Wir radeln auf den nur teilweise asphaltierten Treidelpfaden entlang des Canal du Midi, die z. T. aufgrund von Wurzeln recht holprig sind. Ansonsten auf Sand- oder Kieswegen sowie auf wenig befahrenen Nebenstraßen.

 

Reiseverlauf

1. Tag: Bonjour La France
Flug nach Toulouse und Transfer zum Hotel. (2 Ü)

2. Tag: ca. 12 km, Toulouse
Auf unserer ersten Radtour entdecken wir das quirlige Stadtzentrum von Toulouse.

3. Tag: ca. 62 km, Castelnaudary
Unsere Radtour bringt uns von Toulouse, der rosa-farbenen Stadt an der Garonne, über Villefranche-de-Lauragais und Avignonet-Lauragais bis Castelnaudary. (2 Ü)

4. Tag: ca. 52 km, St. Ferréol
Auf Nebenstraßen mit kleinen Steigungen geht es zum Herzstück des Kanalprojekts aus dem 17. Jahrhundert, dem Stausee St. Ferréol. Weiter zur Bastide Revel mit einer der schönsten Markthallen aus dem Mittelalter. Anschließend zurück zum Hotel.

5. Tag: ca. 42 km, Carcassonne
Heute radeln wir entlang des schönen Kanals ins Land der Katharer bis nach Carcassonne, eine beeindruckende, mittelalterliche Stadt mit doppelter Wehrmauer. (1 Ü)

6. Tag: ca. 47 km, Carcassonne
Wir radeln ins abwechslungsreiche Hinterland von Carcassonne und besichtigen die Ruinen der eindrucksvollen Katharerburg Lastours, bevor es zurück zum Hotel geht.

7. Tag: ca. 45 km, Narbonne
Am Morgen nehmen wir die Bahn nach Lezignan-Coubieres, von wo wir unsere Tour entlang des Canal du Midi und des Canal de la Robine nach Narbonne starten. Nachmittags bietet sich eine Erkundung der römischen Stadt an, die mit dem Erzbischofspalast, der gotischen Kathedrale und den unterirdischen römischen Speicheranlagen viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat (Besichtigungen fakultativ). (2 Ü)

8. Tag: Zur freien Verfügung
Fakultative Radtour an die Küste Narbonnes (ca. 33 km). In Gruissan und Narbonne-Plage ist eine ausgiebige Badepause möglich.

9. Tag: Römische Stadt Arles
Mit dem Zug fahren wir nach Arles. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. (4 Ü)

10. Tag: ca. 59 km, in die Camargue
Wir radeln über Nebenstraßen und gute Feldwege durch typische Landschaften der Camargue mit weißen Pferden und Flamingos. Schließlich erreichen wir Les Saintes Maries de la Mer. Zeit für ein Bad im Mittelmeer, später zurück mit dem Linienbus.

11. Tag: ca. 63 km, die Alpilles
Radrundtour nach Les Beaux, dessen Lage auf einem Felsrücken der Alpilles-Kette einmalig ist. Später fahren wir über Saint-Rémy-de-Provence mit seiner schönen Altstadt und entlang schattiger Alleen zurück nach Arles.

12. Tag: Entspannungstag...
... oder fakultativ nach Avignon oder Nîmes?

13. Tag: A bientôt
Transfer zum Flughafen und Rückflug.

 

Unterkunft

Zu Beginn schlafen wir zweimal in einem kleinen 2-Sterne-Hotel im Stadtzentrum von Toulouse. In Carcassonne übernachten wir in einem 3-Sterne-Hotel nahe des Stadtzentrums. In Castelnaudary und Narbonne schlafen wir zentrumsnah in 2-Sterne-Hotels. Die letzten vier Nächte verbringen wir in Arles im 2-Sterne-Hotel Porte du Camargue. Das kleine, familiäre Hotel mit nur 25 Zimmern liegt im alten Stadtteil Trinquetaille.

 

Reisetermine 2016

  • 13.09.16 - 25.09.16

Preise

  • 1.928 € pro Person
  • EZ-Zuschlag: 380 €
  • Abflug (nach Verfügbarkeit): Zuschlag:
    • Frankfurt: €
    • Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart: 75 €
    • Weitere deutsche Abflughäfen: 100 €
    • Österreich und Schweiz: 250 €
  • Hinweis: Hin- und Rückflug mit Umstieg in Paris Charles de Gaulle
  • Zuschlag Elektrorad: 200 € (auf Anfrage, nach Verfügbarkeit)

Dauer

13 tägige Rundreise

Preise

  • Ab : 1978 €

Im Preis enthalten

  • Flug mit Air France in der Economyclass nach Toulouse und zurück von Marseille
  • Transfers in Frankreich
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben (8 geführte Radtouren), Gepäcktransport
  • Bahnfahrt von Carcassonne nach Leszignan
  • Bahnfahrt von Narbonne nach Arles
  • Begleitfahrzeug an Tag 3 bis 7
  • Radmiete (24-Gang-Trekkingrad und Wikinger-Gepäcktasche) von Tag 2 – 12
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung

Kontakt & Reservierung

Sehenswert

In der Nähe