Das Musée du Quai Branly - Jacques Chirac feiert 10 jähriges Jubiläum

  • Musée du quai Branly. Das Museumsgebäude

    Musée du quai Branly. Das Museumsgebäude

    © musée du quai Branly/Roland Halbe

  • Musée du quai Braly. Sicht auf das Branly Gebäude.

    Musée du quai Braly. Sicht auf das Branly Gebäude.

    © musée du quai Branly/Cyrille Weiner

  • Musée du quai Branly - Plateau der Sammlung

    Musée du quai Branly - Plateau der Sammlung

    © musée du quai Branly/Lois Lammerhuber

  • "The Negro Speakers of Rivers" von Langston Hughes

    "The Negro Speakers of Rivers" von Langston Hughes

    © Adagp, Paris 2016

Das Musée du Quai Branly - Jacques Chirac feiert 10 jähriges Jubiläum 37, quai branly 75007 paris fr

Das Musée du Quai Branly - Jacques Chirac liegt mitten in Paris am Ufer der Seine, zwischen Eiffelturm und Musée d’Orsay. Eine riesige Glaspalisade schirmt das Museum vom geschäftigen Treiben an den Seine-Quais ab und bildet eine Linie mit der berühmten Pflanzenwand. Der zentrale Ort bietet Raum für Sammlungen, Wechselausstellungen und Aufführungen. Er verfügt über ein Kino, eine Mediathek sowie Platz für Kolloquien und Konferenzen.

Ein üppiger 2 Hektar großer Garten befindet sich im Herzen der Anlage. Innerhalb eines einzigen Raums befinden sich 3.500 Werke in Form eines Dialogs zwischen geographischen Zonen: Ozeanien, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika.

Die bemerkenswerte Architektur am Fuße des Eiffelturms stammt von dem 2008 mit dem Pritzker Preis ausgezeichnete Architekten Jean Nouvel. Das Museum wurde 2006 eröffnet und verzeichnet jährlich über 1,5 Millionen Besucher. Seit der Eröffnung haben 97 Sonderausstellungen stattgefunden. Das  Museum liegt im 7. Pariser Arrondissement zwischen dem Quai Branly und der Rue de l’Université und umfasst vier Gebäude:

  • Die über 200 Meter lange Hauptgalerie (Pont-Musée) mit mehreren Seitenräumen. Hier befindet sich die Dauerausstellung mit ihren 3500 Exponaten, die allerdings regelmäßig ausgetauscht werden: Aus einer Sammlung von insgesamt 300 000 Objekten heraus wird die Dauerausstellung permanent verändert und aktualisiert. Außerdem sind in der Hauptgalerie jedes Jahr zehn Wechselausstellungen zu sehen. In diesem Herzstück des Musée du quai Branly gibt es auch ein Auditorium, einen Unterrichtsraum, einen Leseraum und ein Restaurant.
  • Das Bâtiment Université mit einer Bibliothek, Büros und Ateliers.
  • Das Bâtiment Branly, ein Verwaltungsgebäude.
  • Das Gebäude Auvent mit der Mediathek. Sie beherbergt unter anderem eine bedeutende ethnologische Bibliothek, die zum Teil auch für ein nicht-wissenschaftliches Publikum zugänglich ist.
  • Außerdem gibt es hier einen 18 000 Quadratmeter großen Garten mit kleinen Hügeln, Pfaden, gepflasterten Wegen und zur Meditation einladenden Becken. Im Café Branly kann man sich bei Kaffee und Kuchen stärken.
  • Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich das Restaurant Les Ombres, welches dank seiner verglasten Kuppel einen einzigartigen Panoramablick auf den Eiffelturm bietet.

Ausstellung "The Color Line"

Vom 4. Oktober 2016 bis 15. Januar 2017 findet die Ausstellung "The Color Line" statt. Der Name wurde einem Artikel des Reformers und Schriftstellers Frederick Douglass entnommen und bezeichnet die Rassentrennung von Schwarzen und Weißen in den USA im 19. Jahrhundert. Die Ausstellung zeigt Werke afro-amerikanischer Künstler, die sich mit der Geschichte des Rassismus in Amerika auseinandersetzen. Sie umfasst 200 Werke und 400 Dokumente, darunter Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Filme, Musik und Graphiken.

 

Praktische Informationen

Öffnungszeiten der Besichtigungen

  • Dienstag, Mittwoch und Sonntag: 11.00 bi 19.00 Uhr
  • Donnerstag, Freitag und Samstag: 11.00 bis 21.00 Uhr

Eintrittspreise im Musée du quai Branly

Einzelpersonen

  • Dauerausstellung: 10 Euro (ermäßigt 7 Euro, Ermäßigung gilt für EU-Bürger zwischen 18 und 25 Jahren).
  • Wechselausstellung: 10 Euro (ermäßigt 7 Euro).
  • Kombi-Ticket: 12 Euro (ermäßigt 9 Euro).
  • Eintritt zu Veranstaltungen ohne Museumsbesuch: 20 Euro (ermäßigt 15 Euro, Ermäßigung gilt für alle unter 26 Jahren). Der Lesesaal Jacques Kerchache, die Kinoveranstaltungen und die Tagungen der „Université populaire“ sind kostenlos.
  • An einen Museumbesuch gebundene Aktivitäten:
    • Führung: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)
    • Kopfhörer in verschiedenen Sprachen: 5 Euro (ermäßigt 3 Euro, Ermäßigung gilt für alle unter 26 Jahren), für Behinderte und deren Begleitpersonen sind die Kopfhörer kostenlos.
  • Pass Quai Branly: 35 Euro. Zutritt zu allen Bereichen des Museums, bevorzugter Einlass zu Stoßzeiten, Ermäßigung bei allen Veranstaltungen.
  • Paris Museum Pass: Für zwei Tage 48 Euro, für vier Tage 62 Euro und für sechs Tage 74 Euro. Ermöglicht so oft wie gewünscht den Zutritt zur Dauerausstellung des Musée du quai Branly sowie zu 60 anderen Museen und Denkmälern der Region Paris.

An jedem ersten Sonntag im Monat freier Eintritt für alle!

  • Gruppen
    • Grundsätzliches: Zutritt haben Gruppen zwischen zehn und 25 Personen (inklusive Begleiter). Reservierungen (ausschließlich über Telefon 00 33 (0) 1 56 61 71 72(montags bis freitags von 10 bis 16.30 Uhr, auch auf Deutsch möglich). Gruppen, die eine Führung wünschen, müssen sich mindestens zwei Wochen, autonome Gruppen mindestens eine Woche im Voraus anmelden.
    • Preise ohne Führung: Dauerausstellung 7 Euro pro Person, Wechselausstellung 7 Euro pro Person, Kombi-Ticket 9 Euro pro Person.
    • Preise mit Führung: Dauerausstellung 150 Euro, Wechselausstellung 170 Euro.

Anfahrt

  • Metro-Haltestellen
    • Alma-Marceau (Linie 9)
    • Iéna (Linie 9)
    • Ecole Militaire (Linie 8)
    • Bir Hakeim 1 (Linie 6)
  • RER-Haltestellen (Linie C)
    • Pont de l’Alma
    • Champ de Mars/Tour Eiffel
  • Mit dem Auto: Am Quai Branly gibt es einen (kostenpflichtigen) Parkplatz.

Adresse

Musée du quai Branly

37 quai Branly

75007 Paris

Tel.: +33 (0) 1 56 61 70 00

Website

Preise

  • Ab : 7 €

Kontakt & Reservierung

Sehenswert

Kalender

In der Nähe