Kunst in den Wintersportorten

Published on 10 März 2017
  • Eisskulpturen-Wettbewerb in Valloire

    Eisskulpturen-Wettbewerb in Valloire

    © P Delannoy

  • Schneeskulpturen-Wettbewerb in Valloire

    Schneeskulpturen-Wettbewerb in Valloire

    © P. Delannoy

  • Schneeskulpturen-Wettbewerb in Valloire

    Schneeskulpturen-Wettbewerb in Valloire

    © B. Grange

  • Französische Bulldogge von Julien Marinetti

    Französische Bulldogge von Julien Marinetti

    © Courchevel Tourisme

  • Panda von Julien Marinetti

    Panda von Julien Marinetti

    © Courchevel Tourisme

  • Le boqueteau des 7 arbres von Dubuffet

    Le boqueteau des 7 arbres von Dubuffet

    © OT Flaine - Monica Dalmasso

  • La tête de femme von Picasso

    La tête de femme von Picasso

    © OT Flaine - Monica Dalmasso

Kunst in den Wintersportorten Rhone-Alpes fr

Kunstwerke aus Eis oder Schnee, neu gestylte Kabinen, moderne Kunstwerke… Seit mehreren Jahren öffnen sich manche Wintersportorte der Alpen der Kunst, ob kurz- oder langlebiger, moderner oder zeitgenössischer Kunst. Ein Überblick.

Valloire: Zeitgenössische Kunst und Skulpturen aus Schnee und Eis (SAVOYEN)

In Valloire finden jedes Jahr zwei große Wettbewerbe statt: der Schneeskulpturen- und der Eisskulpturen-Wettbewerb. Im Januar nehmen ein paar Tage lang in der Hauptstraße des Ortes riesige Kunstwerke aus Eis und Schnee unter den Händen der Eis.
Wann? Eisskulpturen-Wettbewerb: 10. bis 13. Januar 2017. Schneeskulpturen-Wettbewerb: 17. bis 20. Januar 2017


Valloire ist auch ein Ort für temporäre Ausstellungen. Seit 2014 ist die Barockkirche von Valloire (17. Jahrhundert) sommers wie winters Gastgeberin für bekannte zeitgenössische Künstler. Diesen Winter 2016-2017 dreht sich alles um den äußerst berühmten französischen Bildhauer Jean-Michel Othoniel (insbesondere Initiator des berühmten „Kiosque des Noctambules“ [Kiosk der Nachtbummler] der Pariser U-Bahn-Station Palais Royal-Musée du Louvre, in Paris).

Wann? Vom 1. Februar bis 31. März 2017.

Der Gipfel der Kunst in Courchevel (SAVOYEN)

Der Wintersportort Courchevel wird jeden Winter zum Freiluftmuseum mit "Art au Sommet", einem von der Stadt und der Galerie Galeries Bartoux in die Wege geleiteten Event. Wenn man auf den Pisten ist, muss man nur die Augen öffnen, um die bemalten Kabinen und andere Statuen von riesigen Tieren von Julien Marinetti zu sehen. Seine berühmte französische Bulldogge, riesig und bunt, die oben auf der Piste thront, muss man einfach gesehen haben, genauso wie die Panda- oder Pinguin-Familien.
Diesen Winter werden auch die weltweit besten Sprayer und Urban Street Art-Künstler präsent sein, in Gestalt von JonOne, Cope2 oder Seen. Über Live-Performances und kurzlebige Werke werden Sie die Straßen und Pisten von Courchevel mit einem neuen Look versehen.

Wann? Vom 10. Dezember 2016 bis 17. April 2017.

Architektur und moderne Kunst in Flaine (HOCHSAVOYEN)

Der Wintersportort Flaine entstand unter den Händen von Marcel Breuer, dem talentierten Bauhaus-Architekten, dem wir unter anderem den UNESCO-Palast in Paris verdanken. Das bringt Flaine das Label Patrimoine Architectural du XXème siècle (Architektonisches Erbe des 20. Jahrhunderts) ein.
Aber auch andere bekannte Namen fördern das Image von Flaine: die der Spitzenkünstler der Moderne, die keine anderen als Picasso, Dubuffet und Vasarely sind. Ihre monumentalen Werke werden unter freiem Himmel ausgestellt: Le Boqueteau des 7 arbres von Dubuffet, La Tête de femme von Picasso oder auch Les trois Hexagones von Vasarely.

Wann? Ganzjährig.

Sehenswert

In der Nähe