Die Skistation La Plagne Aime 2000

Published on 18 Januar 2017
  • Dach des neuen Gebäudes, das sich in das Panorama einfügt

    Dach des neuen Gebäudes, das sich in das Panorama einfügt

    © Plagne Aime 2000

  • Dachterrasse mit Blick auf die Berge

    Dachterrasse mit Blick auf die Berge

    © Plagne Aime 2000

  • Neue Ferienwohnungen Plagne Aime 2000

    Neue Ferienwohnungen Plagne Aime 2000

    © Plagne Aime 2000

Die Skistation La Plagne Aime 2000 73210 La plagne fr

Im Herzen der Alpen liegt die Skiresidenz Plagne Aime 2000, wegen ihrer Form auch "Schneeschiff" genannt. Bis 2020 will sie sich modernisieren und eine "Skistation der Zukunft" werden.

Die Absicht dahinter ist laut dem Bürgermeister von la Plagne, Corine Maironi-Gonthier: "nicht nur mit der Umwelt im Einklang leben, sondern den Besuchern den Aufenthalt auf und abseits der Pisten so angenehm wie möglich zu machen."

Eine Skistation der Superlative

Neben seinen 2 Clubs Med und seinen Ferienwohnungen Pierre et Vacances Premium ist La Plagne Aime 2000 vor allem für sein riesiges Gebäudekomplex Le paquebot des neiges (dt. "Schneeschiff") bekannt, das in den 70er Jahren erbaut und zum Kulturerbe des 20. Jahrhunderts erklärt wurde. Das allein ist aber nicht ausreichend, um den Titel "Skistation der Zukunft" zu erwerben...

Das neue Projekt, unter der Leitung von Stararchitekt Jean-Michel Wilmotte, sieht vor, noch zwei weitere Ferienwohnung-Komplexe Pierre et Vacances (und zwar Premium 2019 und Familie 2020) sowie ein Erlebnisbad unter Verwendung umweltfreundlicher Materialien zu errichten: unter anderem Holz, Glas und Stein für das Fundament. Doch das Hauptziel ist es, eine in sich geschlossene und 'hypervernetzte' Anlage zu schaffen. Ein Weg "Sentier des Terrasses" mit Blick auf das Tal soll alle Einrichtungen miteinander verbinden und den Zugang zu den Pisten erleichtern, so dass man keine langen Strecken zurücklegen braucht, um sich dem Skivergnügen hinzugeben.

"In Zukunft wollen wir den Bergen noch näher sein und eine Art Osmose mit ihnen eingehen. Mitten in der Station wird es eine Skipiste geben, in der auch Ski- und Tanzveranstaltungen sowie Ausstellungen stattfinden sollen- einzigartig in Frankreich!", so der Bürgermeister von la Plagne.

Wenn Essen zur Erfahrung wird…

Auch an die Verköstigung der Besucher wird in der Skistation von morgen gedacht. Keine Rede mehr davon, in einem Supermarkt einzukaufen und zu Hause zu kochen: In Plagne Aime 2000 wird es ein neues Konzept des 'Laden-Restaurants' geben. Diese neue Mode in der Gastronomie vereint Supermarkt und Restaurant: Die Gäste kaufen die Produkte, die für sie zubereitet werden sollen, d.h. sie kaufen und essen am selben Ort!  

Was die Unterkunft betrifft, sollen die Gäste sich ganz wie zu Hause fühlen und ihre eigenen Räume haben, ihr "Cocooning". Doch auch wer in den Ferien nicht die Finger von der Arbeit lassen kann, werden entsprechende Räume zur Verfügung gestellt, um Skifahren und Arbeit miteinander verbinden zu können. "Auch in den Ferien zu arbeiten ist ein neuer Trend der nächsten Jahre!", sagt die Frau des Bürgermeisters Maironi-Gonthier. "Die Kunden verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen in einer entspannteren Atmosphäre als im Büro... und den Blick auf die Berge gibt es gratis dazu."

Auch das Skivergnügen soll optimiert werden: Mit der App Yuge können die Skifahrer herausfinden, welche Pisten gerade weniger stark befahren sind und können so das Anstehen an den Liften vermeiden.

In der Nähe